Besuch im BBW

Am 07.02.2019 besuchte Frau Lezius, MdB und Mitglied der Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“, das Berufsbildungswerk Worms.

In GesprĂ€chen mit Teilnehmenden, Mitarbeitenden und der Leitung des Hauses sowie einem ausgiebigen Rundgang durch verschiedene Bereiche des Hauses konnte sich Frau Lezius einen Eindruck ĂŒber die Arbeit der beruflichen Qualifizierung mit jungen Menschen im Berufsbildungswerk machen. „Sie können stolz auf die tolle Arbeit sein, die Sie an der jungen Generation leisten.“, sagte Frau Lezius.

Neben der Arbeit mit jungen Menschen mit Behinderungen bekam Frau Lezius auch im Projekt „Jugend, Arbeit und Ausbildung Worms, Leben und Lernen; JAWoLL“ sowie den Sprachförderklassen fĂŒr FlĂŒchtlinge in unserer privaten Berufsschule Informationen zur Arbeit in Berufsbildungswerken mit weiteren Zielgruppen mit Förderbedarf aber ohne Reha-Status.

Im Zusammenhang mit dem Thema „individueller Förderbedarf“ wurde die Option eines umfassenderen „Budgets fĂŒr Ausbildung“ fĂŒr alle Jugendlichen mit Behinderung erörtert. Hierdurch könnten deutlich mehr behinderte Jugendliche in den ersten Arbeitsmarkt einmĂŒnden; die Idee wird in die entsprechenden Gremien gespiegelt.

Frau Lezius konnte viele Impulse und Informationen auch fĂŒr ihre Arbeit in der Kommission mitnehmen; so z.B. die Möglichkeit, bei der Reform des BBIG die Fachpraktikerregelungen fĂŒr behinderte Menschen zu verbessern.

Bild von

Schließen